Wir verwenden Cookies, um dein Erlebnis bei der Nutzung unserer Website zu verbessern, indem wir sicherstellen, dass du Inhalte oder Anzeigen siehst, die für dich relevant sind. Sie werden weiterhin verwendet, um den Traffic auf unserer Website zu analysieren. Durch das Klicken von "Akzeptieren" stimmst du der Speicherung von Cookies auf deinem Gerät zu. Du kannst deine Einstellungen jederzeit ändern, wenn du auf "Verwalten" klickst. Für weitere Informationen lies bitte unsere Cookie-Richtlinie.

Formel 1

Allgemeine Regeln

Alle Wetten werden auf Basis der bestätigten Klassifizierung zum Zeitpunkt der Podiumspräsentation ausgewertet. Spätere Disqualifikationen und veränderte Resultate haben keinen Einfluss auf die Wetten.

Nur Fahrer, die zum Start des Rennens in der Startformation stehen oder aus der Boxengasse starten, wenn die Ampellichter ausgehen, gelten als Starter. 

Fahrer, die die Einführungsrunde nicht beginnen oder abschließen, gelten nicht als Starter. Wetten auf solche Fahrer werden über alle Märkte hinweg storniert.

Schnellster Fahrer im Qualifying

Gewinner dieses Marktes ist der Fahrer, der die schnellste offizielle Rundenzeit in der finalen Qualifying-Session fährt. Spätere Strafen oder Disqualifikationen werden zu Zwecken der Auswertung ignoriert.

Es gelten die offiziellen Qualifying-Zeiten der FIA.

Sollten die Zeiten identisch sein, gelten die offiziellen Platzierungen der FIA.

Sollte ein beliebiger Teil des Qualifyings nicht stattfinden, so gelten die Zeiten der letzten getimten Qualifying-Session, die die Startpositionen bestimmen, zum Zwecke der Auswertung.

Schnellster Fahrer in Training 1/2/3

Gewinner dieses Marktes ist der Fahrer, der die schnellste offizielle Rundenzeit in der relevanten Training-Session fährt.

Fahrer müssen mindestens eine offizielle Rundenzeit abliefern, damit Wetten für die relevante Training-Session stehen.

Sollten die Zeiten identisch sein, gelten die offiziellen Platzierungen der FIA.

Für den Fall, dass weniger als 13 Fahrer eine komplette getimte Runde während einer Training-Session absolvieren, werden Wetten auf alle Fahrer storniert.

Siegreiches Team im Qualifying

Gewinner dieses Marktes ist das Team, dessen Fahrer die schnellste offizielle Rundenzeit in der finalen Qualifying-Session fährt. Spätere Strafen oder Disqualifikationen werden zu Zwecken der Auswertung ignoriert.

Es gelten die offiziellen Qualifying-Zeiten der FIA.

Sollten die Zeiten identisch sein, gelten die offiziellen Platzierungen der FIA.

Sollte ein beliebiger Teil des Qualifyings nicht stattfinden, so gelten die Zeiten der letzten getimten Qualifying-Session, die die Startpositionen bestimmen, zum Zwecke der Auswertung.

Siegdistanz im Qualifying

Wetten werden auf Basis des Vorsprungs in der finalen Qualifying-Session ausgewertet. 

Schnellste Runde

Es gilt das offizielle Resultat zum Zeitpunkt der Podiumspräsentation.

Siegdistanz

Wetten werden auf Basis der offiziellen Zeiten zum Zeitpunkt der Podiumspräsentation ausgewertet.

Vorhersage 1. oder 2.

Die Fahrer müssen auf den ersten zwei Plätzen der offiziellen Rennresultate abschließen – keine anderen Platzierungen gelten.

Sollten einer oder beide Fahrer die Einführungsrunde nicht absolvieren, werden Vorhersage-Wetten, die diese/n Fahrer betreffen, storniert.

Änderungen in den Resultaten im Anschluss an die Podiumspräsentation haben keinen Einfluss auf die Auswertung der Wetten.

Hattrick

Einen Hattrick erzielt ein Fahrer, wenn er an einem Rennwochenende die schnellste Zeit im Qualifying, sowie im Rennen fährt und das Rennen gewinnt.

Erster Fahrer, der ausfällt

Wetten werden auf Basis des ersten Ausfalls im Rennen ausgewertet.

Es gelten die Klassifizierungen der FIA.

Wagen, die die Einführungsrunde nicht starten oder abschließen, werden nicht als Starter gewertet und Wetten auf diese Fahrer werden storniert.

Sollte mehr als ein Fahrer in der selben Runde ausscheiden, treten die Dead-Heat-Regeln in Kraft.

Erstes Team, das einen Ausfall verzeichnet

Wetten werden auf Basis des ersten Ausfalls im Rennen ausgewertet.

Es gelten die Klassifizierungen der FIA.

Wagen, die die Einführungsrunde nicht starten oder abschließen, werden nicht als Starter gewertet und Wetten auf diese Fahrer werden storniert.

Sollte mehr als ein Fahrer in der selben Runde ausscheiden, treten die Dead-Heat-Regeln in Kraft.

Safety Car

Virtuelle Safety Car-Phasen gelten nicht.

Sollte das Rennen hinter dem Safety Car gestartet werden, so werden alle Wetten auf den Safety Car-Mark mit „Ja“ ausgewertet. 

Anzahl Fahrer, die es in die Wertung schaffen

Wetten werden auf Basis der offiziellen FIA-Resultate ausgewertet. Es gilt die Gesamtzahl an klassifizierten Finishern.

Unter FIA-Regeln gelten Fahrer, die keine 90% des Rennens absolviert haben, als Non-Finisher.

Schafft (nicht) es in die Wertung

Wetten werden auf Basis der offiziellen FIA-Resultate ausgewertet.

Unter FIA-Regeln gelten Fahrer, die keine 90% des Rennens absolviert haben, als Non-Finisher.

Qualifying H2H

Gewinner dieses Marktes ist der Fahrer, der im direkten Vergleich zwischen beiden Fahrern die schnellste offizielle Rundenzeit in der finalen Qualifying-Session fährt. Spätere Strafen oder Disqualifikationen werden zu Zwecken der Auswertung ignoriert.

Sollte einer der relevanten Fahrer keine Qualifying-Runde fahren, so werden alle Wetten auf diesen Vergleich storniert.

Rennen H2H

Gewinner dieses Marktes ist der Fahrer, der im direkten Vergleich zwischen beiden Fahrern die schnellste offizielle Rundenzeit fährt. Es gilt die Klassifizierung direkt zu Renn-Ende. Spätere Strafen oder Disqualifikationen werden zu Zwecken der Auswertung ignoriert.

Sollte einer der relevanten Fahrer keine Einführungsrunde starten oder abschließen, so werden alle Wetten auf diesen Vergleich storniert.


Stand: 16.02.2022.